WORMS 2017

“REFORMATION AM SCHEIDEWEG”
28. – 29. OKT 2017

2. Timotheus 3:16-17

„Denn alle Schrift ist von Gott eingegeben und ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.“

Martin Luther, Von der Freiheit eines Christenmenschen.

„Es hat die Seele nichts anderes, weder im Himmel noch auf Erden, worin sie leben kann, recht, frei und Christ sei, als das heilige Evangelium, das Wort Gottes von Christus gepredigt.“

Jesaja 58:12

“Und es soll durch dich wieder aufgebaut werden, was lange wüst gelegen hat, und du wirst wieder aufrichten, was vorzeiten gegründet ward; und du sollst heißen: »Der die Lücken zumauert und die Wege ausbessert, dass man da wohnen könne«.”

Matthäus 7:15

“Seht euch vor vor
den falschen Propheten,
die in Schafskleidern
zu euch kommen,
inwendig aber sind
sie reißende Wölfe.”

Markus 7:8

„Ihr verlasst Gottes Gebot und haltet an der Überlieferung der Menschen fest.“

Am 31. Oktober 1517 kam es in dem kleinen Städtchen Wittenberg zu einem Ereignis, das in die Geschichte eingehen sollte: Der Thesenanschlag von Martin Luther. Die deutsche Reformation war „geboren“ und damit das Ringen zwischen Protest und Konformität.

Was als Gelehrtendisput beginnt, trifft die mittelalterliche Gesellschaft ins Mark: Die Wiederentdeckung der Bibel. Die Reformation nimmt ihren Lauf. Was als flackerndes Licht beginnt, wird zu einem hellen Strahl und zu einem epochalen Lauffeuer, das über Deutschland hinaus ganz Europa erhellt.

Doch schon bald stößt die Reformation auf bitterlichen Widerstand Roms in Form einer gezielten Gegenreformation. Unterdrückung der Wahrheit und Verfolgung reformatorisch Gesinnter bleiben nicht aus. Deutschland und Europa werden zum Schauplatz des Kampfes um die Wahrheit.

Und wieder befindet sich der christliche Glaube in Europa am Scheideweg und erlebt eine konsequente Wandlung vom Protest zum Kompromiss.

Brennt das Licht der Reformation noch heute? Warum verlor die Reformation im 16. Jh. wieder ihre leuchtende Kraft und droht nun im 21. Jahrhundert offensichtlich gänzlich zu scheitern?

Was erfordert es, die Reformation neu zu entfachen? Biblische Prophetie offenbart uns, dass es vor Jesu Wiederkunft zu einer erneuten weltweiten Reformation kommen wird.

Die Frage, die sich wie ein roter Faden durch das aktuelle Zeitgeschehen zieht und nach einer Antwort sucht ist: Stützt sich unser Glaube allein auf die Bibel oder gründet er sich auf menschliche Tradition?


Wir laden herzlich alle ein, die der Reformation auch nach 500 Jahren noch was abgewinnen können und an ihrem Fortbestand mitarbeiten möchten. Die neue Themenserie “Reformation am Scheideweg” wird in diesem Jahr in verschiedenen Städten Deutschlands zu Gast sein.
Beginnen wird die Reise 2017 in Augsburg. Danach sind Wittenberg, Leipzig, verschiedene reformatorische Orte in Ostdeutschland und in 2018 auch Rom geplant.

Nicola Taubert wird anhand der Streitschriften Luthers die Aktualität und Notwendigket der 3-Engelsbotschaft aus Offenbarung Kapitel 14 und 17 erörtern und die Alternative zur Erosion des Protestantismus aufzeigen.

Weitere Informationen werden in Kürze hier, wie auch auf der Webseite https://reformation.link abrufbar sein.

Wir bitten um ernste und anhaltende Gebete und freuen uns über konstruktive Rückmeldungen.

Welcome Back!

Login to your account below

Create New Account!

Fill the forms bellow to register

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.

Add New Playlist